Valentinstag


Inhalt

1. Die Tradition des Valentinstages
2. Der Valentinstag und die Frauen
3. Checkliste für Sie und Ihn
4. Geschenke zum Valentinstag


Der Valentinstag - Tag der Liebe

Wenige Tage vor dem 14. Februar spielt sich auf den Straßen und in den Geschäften Seltsames ab. Wo man auch hinsieht, sind Plakate mit großen Blumensträußen zu sehen und in den Süßigkeitenabteilungen der Supermärkte sind deutlich mehr Pralinenpackungen zu finden als üblich, die allesamt mit kleinen Herzen oder Blüten verziert sind. „Was hat es damit denn nur auf sich?“, fragen sich Jahr für Jahr viel zu viele Herren. Auch die Partnerin ist in den letzten Tagen besonders liebesdurstig und lenkt immer wieder das Thema auf romantische Abendessen und Ausflüge. Liebe Männer, streichen Sie sich bitte den 14. Februar in einem leuchtenden Rot an Ihrem Kalender an, denn an diesem Tag erwartet Ihre Freundin ein Romantikpaket der Extraklasse.

1. Die Tradition des Valentinstages

Der Valentinstag ist entgegen der Meinung vieler Männer keine Erfindung der Floristen, um möglichst viele Blumen zu verkaufen, sondern wird schon seit Jahrhunderten zelebriert - auch, wenn die Geschichten um den Ursprung des Valentinstags in sehr unterschiedliche Richtungen gehen. Ein sehr weit verbreiteter Glaube geht dahin, den Valentinstag als Gedenktag des heiligen Valentins anzusehen. Ihm werden heilende Kräfte zugesprochen und er soll auch entgegen des staatlichen Willens Trauungen vollzogen haben. Des Weiteren wird von ihm behauptet, Blumen an Verliebte verschickt zu haben, was einen ersten Erklärungsansatz für die heutige Valentinstagstradition liefert. Das Verschenken von Blumen könnte sich aber auch dank der Göttin Juno etabliert haben. Diese war als Art Liebesorakel tätig und hat Frauen bei ihrer Partnerwahl beraten. Ihr zu Ehren wurden dann am 14. Februar jeden Jahres Blumenopfer gebracht. Dieser Brauch hat sich im Laufe der Zeit zwar ein wenig gewandelt, doch der Grundgedanke, die Liebe zu zelebrieren, besteht auch heute noch.

Früher ging man davon aus, dass eine Frau den Mann heiraten wird, den sie an diesem Tag als erstes sieht. Deswegen überbrachten heiratswillige Männer schon zu früher Stunde wunderbare Blumensträuße, um die Angebetete zur Frau nehmen zu können.

Collier Rosé Halskette Weißgold Goldkette Herz

2. Der Valentinstag und die Frauen

Bei den Männern stößt der Valentinstag oft auf Unverständnis, wobei er für die viele Damen zum wichtigsten Tag im Jahr gehört. Das männliche Geschlecht versteht oft nicht, warum es einen festgelegten Tag gibt, wo man(n) quasi gezwungen ist, romantisch zu sein. Am Valentinstag setzen die Frauen voraus, dass der Liebste sich ein tolles Tagesprogramm einfallen lässt, einen Tisch in einem noblen Restaurant reserviert und natürlich auch noch ein kleines Geschenk in petto hat. Hat der Mann an diesem Tag aber vielleicht schlechte Laune oder einen Geschäftstermin, sieht die Frau oft gleich die Beziehung in Gefahr und stellt seine Liebe zu ihr in Frage. Natürlich könnte jetzt das Klischee angebracht werden, dass Frauen gerne einmal übertreiben und aus einer Mücke einen Elefanten machen, aber so sind wir halt. Wir werden gerne verwöhnt und wollen jederzeit gezeigt bekommen, dass wir geliebt und verehrt werden. Dabei malen wir uns schon im Voraus Szenarien aus, wie der Tag der Liebe vonstatten gehen wird, und wird diese Vorstellung nicht erfüllt, ist der Tag für uns so gut wie ruiniert. Ein Satz, der Männer wohl regelmäßig zur Verzweiflung bringt, ist folgender: „Dieses Jahr schenken wir uns aber nichts zum Valentinstag“. Für Männer heißt das, dass sie sich um nichts kümmern müssen und sich nicht den Kopf über ein hübsches Präsent zerbrechen müssen. Für Frauen heißt es aber, dass sie natürlich erwarten, ein Geschenk zu erhalten, doch sie möchten überrascht werden und setzen dabei voraus, dass der Mann ihre Wünsche von den Augen ablesen kann. Sie hat selbstverständlich ein Geschenk für ihn, über das er sich sehr freuen wird. Doch wenn sie leer ausgeht, wird der Valentinstag zu einer Katastrophe – auch, wenn es ihr Vorschlag war.

3. Checkliste für Ihn und Sie

Für Ihn

Wenn ihre Freundin also sagt, dass sie kein Geschenk möchte, dann glauben Sie ihr kein Wort. Lassen Sie sich ein paar Kleinigkeiten einfallen, damit der Valentinstag auch wirklich zu einem Liebestag wird. Damit Sie auch wirklich an alles denken, möchten wir Ihnen ein wenig mit unserer Checkliste helfen:

  • Frühstück ans Bett mit frischen Brötchen und dem Lieblingsjoghurt Ihrer Freundin

  • Planen Sie einen kleinen Ausflug, der an das Wetter angepasst werden kann; gehen Sie nicht davon aus, dass sie bei strömendem Regen oder 30 Grad im Schatten eine einstündige Wanderung zu einer einsamen Hütte macht

  • Der Valentinstag sollte nicht in Stress ausarten, denn es geht schließlich darum, dass der Tag ganz intensiv mit dem anderen verbracht werden kann

  • Gerne auch einmal das Handy ausschalten, damit nichts die Zweisamkeit stört

  • Das Thema „Arbeit“ ist für dieses Tag tabu

  • Bieten Sie ihr an, heute einmal die häuslichen Pflichten zu übernehmen

  • Über eine Massage freut sich sicher jede Frau

  • Erfüllen Sie ihr einen Wunsch und laden Sie sie in ein vornehmes Restaurant ein

  • Ein Präsent wie Schmuck oder ein toll gestaltetes Fotoalbum von Ihnen als Paar

  • Das Wichtigste: Ein „Ich liebe dich“ erweicht das Herz jeder Frau

Ohrringe Rund Halskette Herzanhänger Silberohrringe

Für Sie

Doch auch die Frau kann sich am Valentinstag mal ein paar Gedanken machen, wie sie ihren Liebsten glücklich machen kann, denn zum Tag der Liebe gehören ja schließlich zwei:

  • Lassen Sie ihn ausschlafen und planen Sie nicht schon den ganzen Tag bis ins Detail durch

  • Gönnen Sie ihm auch am Valentinstag ein wenig Zeit für sich, um seine Lieblingssendung zu schauen oder die Zeitung zu lesen

  • Auch die Frau darf sich zur Abwechslung mal ein schönes Programm für ihn überlegen: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch im Fußball-Stadion, wenn sein Lieblingsverein spielt? (Sicher etwas unkonventionell, aber er wird sich freuen)

  • Haben Sie keine Erwartungen an den Tag, denn solang Sie mit Ihrem Partner zusammen sind, wird es ein guter Valentinstag

  • Das Wichtigste: Auch hier darf ein „Ich liebe dich“ nicht fehlen

4. Geschenke zum Valentinstag

Die Geschenke zum Valentinstag haben sich in den letzten Jahren zum Mittelpunkt des Geschehens entwickelt – ein Trend, der eigentlich kaum noch etwas mit der ursprünglichen Idee des Valentinstags zu tun hat. Suchen Sie dennoch ein passendes und reizendes Geschenk für Ihre Liebste, so liegen Sie mit Schmuck definitiv nie verkehrt. Eine süße Halskette oder ein schickes Armband lässt jede Frau entzücken. Aber aufpassen: Ein Ring kann an so einem Tag von den liebenswerten Frauen leicht als ein Angebot für ein gemeinsames Leben gesehen werden! Falls Sie also noch nicht so weit sind, lassen Sie das mit dem Ring lieber. Obwohl.. Der Valentinstag eignet sich eigentlich perfekt, falls Sie einen Heiratsantrag schmieden. Doch vergessen Sie vor lauter Suche nach dem passenden Geschenk nicht: Eigentlich kommt es an diesem Tag doch darauf an, Zeit mit dem Liebsten oder der Liebsten zu verbringen, da im stressigen Alltag kaum Zeit dafür bleibt. Gehen Sie auf die Bedürfnisse Ihres Schatzes ein und mit unseren Tipps wird der Tag mit Sicherheit sehr harmonisch und romantisch.

Lederarmband "Sarah" Armband Rosé Kettenarmband mit Anhänger