Topas


Inhalt

Edelstein Topas

1. Woher kommt der Topas?
2. Die Farben des Topas
3. Die Heilwirkung des Topas
4. Topas-Schmuck


Der Topas

1. Woher kommt der Topas?

Im Jahr 1969 wurde der Blautopas zum „Staatsedelstein“ von Texas ernannt, da in diesem Bundesstaat der erste natürliche hellblaue Topas entdeckt wurde. Aber besonders große Lagerstätten hat Brasilien vorzuweisen, doch auch in Tschechien, Schweden, Norwegen, Pakistan, Japan und in Mexiko wurde der hübsche Edelstein bereits gefunden. Des Weiteren lassen sich Funde in Sri Lanka und Birma nachweisen, die auch für ihre Lagerstätten von Saphiren bekannt sind.

Aber auch in Deutschland wurde der wertvolle Edelstein bereits gefunden. Im 18. Jahrhundert wurde der Topas über 60 Jahre lang am bedeutendsten deutschen Edelsteinfelsen, dem Schneckenstein in Sachsen, abgebaut. Allerdings konnten dort nur kleine Kristalle nachgewiesen werden, die nicht an die brasilianischen Exemplare heranreichen.

Der Topas soll schon seit 2000 Jahren bekannt sein und damals von schiffbrüchigen Piraten auf einer Insel im Roten Meer entdeckt worden sein. Eben diese Insel namens „Topazos“ gilt als Namensgeber für den Edelstein.

2. Die Farben des Topas

Dieser Stein, der Schönheit und Glanz symbolisieren und dabei der Abwehr von Feinden dienen soll, kann in einer Vielzahl von Farbtönen auftreten. Von Hellblau und Hellgrün über Gelbbraun und einem rötlichen Braun bis hin zu Violett, Rot und farblos bietet der Topas ein breites Farbspektrum an. Doch die häufigste Farbe ist ein kräftiges Gelb.

3. Die Heilwirkung des Topas

Der Topas ist nicht nur ein einfacher Edelstein, sondern ihm werden auch magische Kräfte nachgesagt. Bei Problemen mit den Bronchien, den Nieren, der Haut, dem Hals, dem Kehlkopf und den Lungen kommt der Topas gerne zum Einsatz, doch er soll auch dem Nervensystem, den Schleimhäuten und den Stimmbändern unterstützend zur Seite stehen.

Außerdem wird dem Topas nachgesagt, dass er hilft, von alten Verhaltensmustern loszulassen. Der Edelstein soll dabei helfen, mehr Ruhe in den Körper zu bekommen und auch besser zu schlafen. Menschen, die Schwierigkeiten haben zu Verzeihen, sollen dies mit dem Topas geschafft haben. Auch sehr schüchterne und unsichere Personen sollen mit dem Stein an Selbstvertrauen gewinnen und mit mehr Sicherheit durch das Leben gehen.

4. Topas-Schmuck

Der beliebte Edelstein wird gerne zu Schmuckstücken jeder Art verarbeitet, sodass Sie ihn zu jeder Zeit bei sich tragen können. Ob als tollen Ring, elegante Halskette oder attraktive Ohrstecker, die fabelhaft im Sonnenlicht funkeln – es wird Ihnen jeder Wunsch erfüllt. Besonders häufig wird für die Schmuckproduktion der blaue oder auch der gelbe Topas verwendet, doch prinzipiell können Sie sich für jede der bereits vorgestellten Farbmuster entscheiden.